19.30 Uhr | Nationaltheater

Herzkammern

Philippe Kratz, Özkan Ayik, Sharon Eyal

Ballett

Ballett

Herzkammern

Choreographie Philippe Kratz, Özkan Ayik, Sharon Eyal. Musik Gabriels, Mika Vainio, The Vernon Spring, Ori Lichtik.

Dauer ca. 0 Stunden 55 Minuten

Philippe Kratz: to get to become ca. 19.30 - 19.50 Uhr Özkan Ayik: dunkelgrau (Auschnitt) ca. 19.50 - 19.55 Uhr Sharon Eyal: Bedroom Folk ca. 19.55 - 20.25 Uhr

Van Cleef & Arpels

Der Ballettabend Herzkammern, der im Rahmen des UniCredit Septemberfests an drei Terminen gezeigt wird, spürt dem Puls der Gegenwart nach. Sharon Eyals Choreographie Bedroom Folk liegt die elektronische Musik des Sounddesigners Ori Lichtik zugrunde. Er gehörte lange Jahre zu den Exponenten der Clubszene Tel Avivs und gestaltet mit Vorliebe komplexe Rhythmen, die von den Tänzerinnen und Tänzern in visuelle Figuren übersetzt werden und ein kraftvolles energetisches Zentrum bilden. Tanzparty, Vogelschwarm, Schlägertrupp, Pferdedressur, Liebespaare und Würgeengel bilden die Welt von Bedroom Folk. Die beiden anderen Choreographien von Herzkammern stammt aus dem Programm Heute ist morgen, das im Juni 2022 im Prinzregententheater zu sehen war. Nach einem Ausschnitt aus Özkan Ayiks Ballett dunkelgrau, in dem der Choreograph das Spannungsverhältnis zwischen Bestimmtheit und Unbestimmtheit auslotet, zeigt die Compagnie to get to become von Philippe Kratz. Seine Choreographie entstand zu den seelenvollen Songs der Band Gabriels, deren Musik vom afro-amerikanischen Soul der 1950er-Jahre inspiriert ist. In to get to become wird nicht direkt eine Geschichte abgehandelt, sondern eine Konstellation aus verschiedenen Charakteren gezeigt. Der Ablauf lebt von einem permanenten Auseinanderdriften und Zusammenkommen, aus Shuffle-Bewegungen entlang einer Diagonale sowie Gruppen- und Soloformationen. In Philippe Kratz´ Choreographie spiegelt sich auf poetische Weise eine Farbpalette, die von Verdammnis bis Zukunftshoffnung reicht. Durch die „Herzkammern“ der drei Choreographien dieses Ballettabends fließt eine Energie, die von den reichen Ausdrucksmöglichkeiten des Balletts in der Gegenwart zeugt. 

Einführungen zu Herzkammern finden vor jeder Vorstellung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn im 1. Rang im Vorraum zur Königsloge statt.
Bitte beachten Sie: Begrenzte Sitzplatzanzahl. Dauer ca. 15 Minuten.

BEDROOM FOLK - EnsembleBEDROOM FOLK - EnsembleTO GET TO BECOME - Severin Brunhuber c) Katja LotterTO GET TO BECOME - Raúl Ferreira c) Katja LotterBEDROOM FOLK - EnsembleBEDROOM FOLK - EnsembleBEDROOM FOLK - EnsembleTO GET TO BECOME - Ensemble c) Ksenia OrlovaTO GET TO BECOME - Matteo Dilaghi, Vera Segova c) Katja LotterTO GET TO BECOME - Carollina Bastos c) Katja Lotter